Elektrische Schaltung

Von den einen heiß begehrt, von dem anderen als komplett unnötig empfunden. Jeder mag seine eigene Meinung zu diesem Thema haben, aber in diesem Beitrag versuchen wir möglichst neutral die Vor- & Nachteile der elektrische Schaltung vorzustellen.

Kurz vorab was bedeutet eine elektronische Schaltung. Dieser Artikel bearbeitet Schaltungen wie beispielsweise die Di2 von Shimano. Statt eines mechanischen Schaltzuges wird ein elektrisches Signal an das Schaltwerk gesendet um einen Schaltvorgang durchzuführen. Es gibt weitaus intelligentere Systeme die beispielsweise je nach Trittfrequenz und Steigung den passenden Gang dazu wählen. Diese Systeme werden aber in dem Beitrag außen vorgelassen.

Was bringt mir die elektrische Schaltung?

Man vermutet, dass ein Ersetzen des Schaltseilzugs durch ein elektrisches Kabel kaum einen Unterschied ausmacht außer, dass man hin und wieder den Akku aufzuladen. Doch die Unterschiede sind weitaus gravierender.

Elektronische Schaltung von Shimano

Von mehreren Positionen aus schaltbar

Dieser Punkt ist vor allem für Triathleten und teilweise auch Rennradfahrer wichtig. Ein elektrisches System ist leicht erweiterbar, somit sind recht einfach zwei weitere Schalthebel montiert und funktionstüchtig an das bestehende System angeschlossen. Somit kann man während dem Rennen oder der einfachen Ausfahrt die Griffposition wechseln und trotzdem an der neuen Position schalten.

Geringer Kraftaufwand

Der rechte Schalthebel für die hintere Schaltung lässt sich meisten mit relativ wenig Kraft schalten, der linke (falls vorhanden) braucht bereits um einiges mehr an Kraftaufwand. Mit Hilfe der elektrischen Taster wird die benötigte Kraft gleich Null. Auch wenn sich dieser Vorteil eher minimalistisch anhört, hat er doch von Bedeutung wenn es um längere sehr anstrengende Ausfahrten geht.

Präzision

Das Schaltseil ist dehnbar, dadurch ergibt sich eine schwankende Präzision. Der fein steuerbare kleine Motor in den Schaltungen lässt sich hingegen weit genauer positionieren. Dadurch wird die Reibung reduziert. Das wiederum bedeutet das ganze System wird leiser und Überleitung zum nächsten Punkt:

Geringer Verschleiß

Durch die Verringerung der Reibung wird natürlich auch der Verschleiß gesenkt. Die Haltbarkeit der Kette oder der Zahnräder wird gesenkt, so dass sich der höhere Preis mit der Zeit amortisieren.

Optik

Die schlanken Kabel lassen sehr gut verstecken und zudem können weit engere Kurven gelegt werden, welche sonst zu einem geknickten Schaltseil führen würden. Mittlerweile haben sich die kabel-losen Schaltungen auch dementsprechend bewährt. Das Ergebnis daraus ist einfach erklärt die gesamte Optik sieht aufgeräumter aus.

Gerade Kettenlinie

Durch die elektrische Steuerung, weiß der kleine Computer genau welche Schaltstellung derzeit aktiv ist. Somit können beispielsweise Gänge gesperrt werden, welche einen zu schrägen Verlauf ergeben würden, und der Werfer wird automatisch nachgestellt wenn hinten geschaltet wird.

Hat die elektrische Schaltung auch Nachteile?

All den Vorteilen steht natürlich auch der ein oder andere Nachteil gegenüber.

Preis

Der wohl schwerwiegendste Punkt liegt im Finanziellen. Die Schaltung kostet ein gutes Stück mehr als die mechanische Version.

Akku

Ohne Strom kein Schalten, also braucht man einen Akku. Natürlich muss der Akku dementsprechend auch aufgeladen werden. 

Akku für die eklektronische Schaltung von shimano

Gewicht

Durch den Akku und die kleinen Motoren sammeln sich die Gramm und überwiegen das Gewicht der mechanischen Version geringfügig.

Zahlt sich die elektrische Schaltung aus?

Natürlich sind die Vorteile ein echter Mehrwert und diejenige / derjenige der eine solche Schaltung einmal gefahren ist, wird sie auch weiter verwenden. Leider steht diesen Vorteilen auch der Preis gegenüber. Somit kann man sagen wer sich die Schaltung leisten kann und will, sollte sich auf jeden Fall das gute Stück gönnen.

Wer eher der Gelegenheitsfahrer mit nicht dem größtem Budget ist sollte besser in eine hochwertigere mechanische Komponente investieren als in die elektrische.