Nyon Guide

 

Das Nyon bietet mehr als nur ein einfaches Navigationssystem. Ein Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem Navigationssystem, welches die verschiedensten Radwege kennt. Erstaunlich ist, was uns bei einer Testfahrt in unserem Mountainbike-Trainings-Gebiet, aufgefallen ist. Wir fahren sehr gerne wenig befahrene Strecken die sehr abgelegen sind, jedoch selbst jene von dem Navigationssystem angezeigt und für die Route verwendet werden können.

Bosch Motor

Viele glauben, dass E-Bike nur für diejenigen sind, die ohne Elektrischen Rückenwind aus Konditionsgründen nicht mehr fahren können. Diese Herangehensweise hat sich im Laufe der Zeit geändert, einige sehen das E-Bike mittlerweile schon als Trainingsgerät, doch viele haben sich immer noch nicht überzeugen lassen. Teilweise fahren selbst Profi in der Off-Saison (Kalte Monate, in jenen kein Radrennen stattfindet) mit dem E-Bike um zu Trainieren. Um jetzt auf das Nyon überzuleiten, das Bosch System bietet dem Fahrer Fittnessfunktionen an. Ein E-Bike eignet sich hervorragend um Ausdauer zu trainieren, da die eigene Leistung konstant gehalten wird.

Passend dazu gibt das Nyon eine Schalt-Empfehlung ab, welche an die eigene Leistung & die Leistung des Motor angepasst berechnet wird. Somit wird der Motor entlastet und der Akku hält länger, zudem macht das Fahren mit dem richtigen Gang mehr Spaß.

Einen Trainingsplan zu haben, bedeutet vereinfacht gesagt alternierend Kraft & Ausdauer zu trainieren. Abhängig davon für was trainiert wird, wählt man die Frequenz des Trainings, wie oft in der Woche der Körper strapaziert wird. Beim Muskel aufbauen kommt es oft dazu eine Ausfahrt bei schlechtem Wetter zu genießen. Das Nyon-System ist Wetter fest gebaut und benötigt keinen weiteren Schutz.

Ein weiterer Punkt, der für das Nyon spricht, ist die Steuerung. Verwendet man ein Smartphone für die Navigation, steht man vor der Qual der Wahl. Positioniere ich mein Handy in der Mitte des Lenker, wo ich es am besten Sehe oder seitlich, zu leichteren Bedienung. Das Nyon schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Informationseinheit sitzt mittig auf dem Lenker und ermöglicht ein angenehmen gutes Lesen, während die Bedieneinheit links, zur einfachen Handhabung, anstatt des vorderen Schalthebels sitzt (Bei unseren Herstellern). Somit wird ein Umschalten ermöglicht ohne die Hände vom Lenker zu nehmen.

Für diejenigen, die diese Features nicht ausreichen, gibt es noch die kostenpflichtige Premium-Version. Mit dieser kann der Benutzer Designveränderungen vornehmen, die Fahrstufen individuell anpassen und die topografische Reichweiten – Berechnung verwenden, um einen kleinen Auszug der Vorteile zu erwähnen.

Wenn Sie mehr über das System erfahren möchten, bietet Bosch eine Online Simulation an:

Zum Nyon Simulator

2018-05-28T16:58:37+00:00

2 Comments

  1. timi 28. Mai 2018 at 19:27 - Reply

    Danke dir Walter Obersberger.

  2. KWilson 30. Mai 2018 at 4:18 - Reply

    Walter Obersberger, thanks so much for the post.Really thank you! Keep writing.

Leave A Comment